Home » Warum Edelstahl Wasserkocher

Warum Edelstahl Wasserkocher

Der Wasserkocher zählt zu den elektrischen Kleingeräten, der je nach Bauart, in Windeseile 1 bis 2 Liter Wasser schnell und dabei energiesparend kocht.  Alleine schon bedingt durch seine kleine kompakte Bauform ist er effizienter als eine normale Herdplatte. Auch das Induktionskochfeld kommt mit der Schnelligkeit eines Wasserkocher nicht mit. Geräte mit besonders hoher Leistung schaffen es, einen Liter Wasser in etwas mehr als einer Minute zu erhitzen.

Besonders schön und zeitgemäß und zum modernen Küchentrend passend sind Edelstahl Wasserkocher. Diese Geräte, die zum wegstellen im Küchenschrank viel zu schade sind, haben Funktionalität mit modernem Design in ansprechender Optik kombiniert. Ihre Preisspanne liegt bei wirklich günstigen Geräten unter 20 Euro bis knapp unter 90 Euro. So gibt es von Reer einen speziellen Wasserkocher aus Edelstahl für die Zubereitung von Babynahrung und Braun bietet mit seinem Somelier mit das Top-Gerät unter den Wasserkochern an.

Bei den Arten von Wasserkochern gibt es zwei verschiedene Konstruktionsformen. Den Kocher mit einem freiliegende Heizelement, also einer sichtbaren Heizspirale und den Kocher mit einem verdeckten Heizelement, einer Edelstahlplatte im Boden. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. So muss die Heizspirale völlig mit Wasser bedeckt sein, damit das Gerät überhaupt anfängt aufzuheizen. Dafür ist es eher leise. Kalk muss regelmäßig von der Heizspirale, mittels entsprechender Mittel, entfernt werden, damit diese ihre volle Leistung bringt. Die Geräteform mit geschlossener Bauweise ist meist in seiner Geräuschentwicklung etwas lauter, neigt aber nicht so sehr dazu, Kalk an der Heizplatte anzusetzen. Höherwertige Geräte haben zudem vor dem Ausguss einen Filter, der Wasserschwebstoffe abfängt. Eines haben jedoch alle Edelstahl Wasserkocher gemeinsam, die Abschaltautomatik, wenn das Wasser eine Temperatur von knapp 100 ° Celsius erreicht hat und damit sind TÜV geprüfte Geräte wirklich sicher.

Ein Edelstahl Wasserkocher ist somit hygienisch und edel und einem Wasserkocher aus Plastik immer vorzuziehen, da ein Edelstahlkocher keine Schadstoffe in Form von toxischen Weichmachern beim Aufwärmvorgang freisetzt und dadurch gesundheitlich absolut unbedenklich ist. Edelstahl weist darüber hinaus eine hohe Reinheit auf und ist rostfrei. Dies ist in Verbindung mit Wasser ein enormer Vorteil. Zudem können sich an der glatten Oberfläche keine Ablagerungen und somit auch keine Keime und Bakterien festsetzen.